(in Zusammenarbeit mit dem LPM)
"StiK" ist ein Qualifizierungsangebot zur Gewaltprävention in der Sekundarstufe I. Schwerpunkt der in zwei Modulen aufgebauten Qualifizierung ist neben Selbsterfahrung und Handlungsorientierung die Erarbeitung von Programmbausteinen zur Durchführung von Projekttagen für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I.
Inhalte:
- Vermittlung von Werkzeugen zum gezielten Beziehungsaufbau und zur Stärkung der Klassengemeinschaft
- Vermittlung theoretischer Modelle, praktischer Methoden und theaterpädagogischer Elemente zur gewaltfreien Konfliktlösung
- Rolle des persönlichen Status in der Konfliktdynamik
- Herausbildung einer neuen / anderen Konfliktfähigkeit
- Initiierung emotionaler Erinnerung, Einfühlungsvermögen und Kooperation durch gruppendynamische und theaterpädagogische Übungen
Die Teilnehmer/innen werden nach erfolgreichem Abschluss der beiden Module als "StiK-Coaches" zertifiziert.


Leitung:Anna Haßdenteufel, Andreas Klär, LPH
Referenten:Anna Haßdenteufel, LPM
Andreas Klär, LPH
Hilla Haßdenteufel, LPM
Tanjeff Bourgett, Sozialpädagoge, LPH, St. Ingbert
Teilnehmer:Lehrkräfte aller Schulformen, Schulsozialarbeiter/innen, Schoolworker/innen
Hinweise:- Die Anmeldung ist nur im Team möglich (je Schule 2 - 3 Teilnehmer/innen).
- Kosten für Übernachtung und Verpflegung: ca. 50 € für Modul 1
- Zertifizierung nur möglich, wenn Modul 1 und Modul 2 (Termin: Mi 16.02.2022 und Do 17.02.2022) besucht worden sind.
Kostenbeitrag:60,00 €
Termine:
09.11.2021 (Dienstag), 09:00 - 18:00
10.11.2021 (Mittwoch), 09:00 - 18:00
Ort:Schullandheim Biberburg Berschweiler
In der Meulwies 1
66646 Marpingen